NABU - Naturschutzbund Deutschland e.V.

Der NABU ist der älteste und mit mehr als 820.000 Mitgliedern und Fördernden der mitgliederstärkste Umweltverband in Deutschland. Der heutige NABU wurde 1899 von Lina Hähnle als „Bund für Vogelschutz“ gegründet.

Unsere rund 40.000 ehrenamtlich Aktiven spielen eine enorm wichtige Rolle bei der praktischen Naturschutzarbeit des NABU überall in Deutschland. Denn in 2.000 lokalen NABU-Gruppen kümmern sich die NABU-Aktiven um den praktischen Arten- und Biotopschutz vor Ort, mischen sich ein und sind mit ihrer Expertise gefragte Ratgeber*innen zu allen Fragen des Natur- und Umweltschutzes.

Wir engagieren uns jeden Tag und beginnen damit vor unserer Haustür: für Artenvielfalt und den Schutz intakter Lebensräume, für gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden und den schonenden Umgang mit unseren endlichen Ressourcen.

Seit 2011 engagiert sich der NABU als Zentralstelle für den Bundesfreiwilligendienst im ökologischen Bereich. Neben Einsatzstellen aus den NABU Strukturen betreut der NABU auch viele andere Einsatzstellen aus dem ökologischen Bereich. So sind neben Naturschutzzentren, Landesämtern für Umweltschutz und Umweltbildungseinrichtungen und vielen mehr auch Tierparks und Tierheime beim NABU als Einsatzstellen zu finden.

Der NABU hat keine Träger im Freiwilligendienst. Die vertraglichen Dinge regeln die Einsatzstellen mit der Zentralstelle NABU direkt. Für die Pädagogische Begleitung sind die Regionalstellen vor Ort zuständig, die für die Freiwilligen Ansprechpartner*innen sind und die Bildungsangebote planen, durchführen und betreuen.

Ansprechpartner*in
Anja Laurisch
Leitung und Koordination
Bundesfreiwilligendienst
Tel (030) 2849841580
Anschrift

Charitéstraße 3
10117 Berlin
Deutschland

Kontakt