ASC Göttingen von 1846 e.V.

ASC Göttingen

Der ASC Göttingen von 1846 e.V. (ASC Göttingen) ist als

  • bundesweit agierende Zentralstelle für den Bundesfreiwilligendienst (BFD) im Sport,

  • Träger für das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) im Sport und den Bundesfreiwilligendienst im Sport (BFD) in Niedersachsen,

  • Kooperationspartner für das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) im Sport in Niedersachsen und

  • als Entsende- und Aufnahmeorganisation innerhalb des entwicklungspolitischen Freiwilligendienst „weltwärts“ bundes- und weltweit tätig - was eine jährliche Betreuung von über 1100 Freiwilligendienstleistenden im Sport umfasst.

Diese verschiedenen Freiwilligendienstformate fassen wir als Freiwilligendienste im Sport (FWD im Sport) zusammen.

Folgende Träger sind der Zentralstelle ASC Göttingen im BFD zugeordnet, die für die praktische Umsetzung verantwortlich sind:

  • Deutscher Tischtennis-Bund (DTTB, bundesweit)

  • Deutscher Turner-Bund (DTB, bundesweit)

  • Bremer Sportjugend (BSJ, Bremen)

  • ASC Göttingen (ASC, Niedersachsen)

Die Freiwilligendienste im Sport sind als Bildungs- und Orientierungsjahr zu verstehen, die das Ziel verfolgen, die Bereitschaft insbesondere junger Menschen für ein freiwilliges gesellschaftliches Engagement und die Übernahme von Verantwortung zu fördern. Dabei vermitteln die Freiwilligendienste im Sport wertvolle Einblicke in ein Berufsfeld, in dem die Freiwilligendienstleistenden (FWDler*innen) erste oder weitere berufliche Erfahrung sammeln können. Gleichzeitig engagieren sie sich freiwillig und erfahren dadurch Selbstwirksamkeit.

Der Großteil der Einsatzstellen im FWD im Sport sind Sportvereine, Sportverbände und Sporteinrichtungen, die regelmäßig Spiel-, Sport- und Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche organisieren und sonstige Betreuungsdienste für diese Zielgruppe anbieten.

Der Hauptfokus für den Einsatz der FWDler*innen liegt somit klar in der Kinder- und Jugendarbeit im Sport, kann aber auch weitere bzw. andere Einsatzbereiche beinhalten, wie z.B.

  • Sport und Organisation,

  • Sport und Wettkampf,

  • Sporträume,

  • Sport und Ältere sowie

  • Sport mit Behinderten.

Einige Träger bieten einen FWD im Sport auch außerhalb des organisierten Sports an, wie z.B. in Schulen, Kindertagesstätten, Bildungsstätten und andere gemeinwohlorientierte Einrichtungen (z.B. Fördervereine).

Innerhalb der verpflichtenden Seminartage, bei einem 12-monatigen Freiwilligendienst im Sport sind das mindestens 25 Seminartage, werden neben dem Ziel, soziale, kulturelle und interkulturelle Kompetenzen zu vermitteln und das Verantwortungsbewusstsein für das Gemeinwohl zu stärken, verschiedene Sport(fach)lizenzen (ÜL-C, Trainer-C, VM-C, Juleica, etc.) angeboten.

Darüber hinaus planen die meisten FWDler*innen ein eigenes Projekt, welches sie innerhalb ihres Freiwilligendienstes umsetzen, wie z.B. Sportveranstaltungen, Sportturniere, Sport-AGs, SDG-Projekte, etc.

Neben den oben beschriebenen Funktionen stellt der ASC Göttingen von 1846 e.V. mit fast 11.000 Mitgliedern, seinen umfangreichen Sportangeboten, über 200 hauptberuflichen Mitarbeiter*innen und 400 ehrenamtlichen Übungsleiter*innen einen unverzichtbaren und nicht mehr wegzudenkenden Pfeiler in der Göttinger Sportlandschaft dar.

Neben dem breiten- und gesundheitssportlichen Angebot, betreibt der ASC Göttingen mit seinen Tochtergesellschaften (asc-gGmbH & asc-Dienstleistungs GmbH) mehrere Kindertagesstätten, zwei Fitnessstudios (ASC Sportcentrum & ASC Fitness Frauenstudio) und ein eigenständiges Gesundheitszentrum (Pro-activ) sowie agiert als Träger im Ganztag in sechs Grundschulen.

Ansprechpartner*in
Nikolai Kohl
Geschäftsleitung
Tel (0551) 51746500
Anschrift

Danziger Straße 21
37083 Göttingen
Deutschland

Kontakt